de_DE
  • en_GB
  • nl_NL

Das Trimmen eines Außenbordmotors ist ein bekanntes Phänomen, um die Position des Bootes anzupassen. Dies geschieht vor allem, um veränderten Bedingungen auf dem Wasser zuvorzukommen. Aber das Trimmen Ihres Außenbordmotors hat noch mehr Gründe. Wir listen diese Gründe auf und erklären, wie man den Motor trimmt.

Warum Außenborder trimmen?

Das Trimmen des Außenbordmotors dient dazu, die Gesamtleistung des Bootes zu verbessern. Sie trimmen den Motor, um das Boot zu kontrollieren, die Balance zu halten, die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen und den Komfort zu erhöhen. Durch das Trimmen wird auch der Kraftstoffverbrauch erheblich gesenkt. Kurzum: Es gibt viele Gründe, Ihren Außenbordmotor zu trimmen. 

Wie trimmen Sie Ihren Außenbordmotor?

Möchten Sie lernen, wie Sie Ihren Außenbordmotor trimmen können? Dann ist es sinnvoll, auf einem stehenden Boot zu beginnen. Trimmen Sie den Motor aus dem Wasser bis zu den Trimmnasen, kurz vor der Strandposition. Drücken Sie von der höchsten Trimmposition aus die ‚IN‘-Taste, um nach unten zu fahren. Zählen Sie in der Zwischenzeit bis 5 oder so lange, wie die Trimmlage dauert. Oder überprüfen Sie Ihre Trimmanzeige auf dem Armaturenbrett.

Wenn Sie in Fahrt sind, können Sie durch Drücken der OUT-Taste nach außen (nach oben) trimmen. Sie können dann den Motor auf eine komfortable Trimmeinstellung einstellen. Auf diese Weise müssen Sie nicht ständig trimmen, sondern Ihr Boot gleitet gleichmäßig über das Wasser. Vor jeder Wende müssen Sie den Motor wieder nach unten trimmen.

Was die Funktion des Ein- und Ausschneidens ist, erklären wir weiter unten.

Verkleinern („in“)

buitenboordmotor trimmen

Wenn Ihr Boot stillsteht oder im Leerlauf ist, trimmen Sie den Außenbordmotor ganz „in“, d. h. nach unten. Beim Eintrimmen wird der Motor abgesenkt und ein größerer Teil des Unterwassergehäuses bleibt im Wasser (auf Bughöhe). Das Heruntertrimmen wird zu drei Zeitpunkten durchgeführt:

  1. Wenn Sie anfangen;
  2. Wenn du gegen eine Welle segelst;
  3. Wenn Sie abbiegen. 

In der unteren Position greift der Propeller sofort ins Wasser, wenn Sie Gas geben. Das Boot wird in die Ebene getrieben. Mit anderen Worten: Das Boot liegt unten, so dass der Boden des Bootes weniger Wasser wegdrücken muss. Der Vorteil des Abwärtstrimms ist, dass das Unterwasserschiff besser durch das Wasser schneidet. Das sorgt für ein ruhigeres Fahrverhalten.

Trimmen nach oben (‚out‘)

buitenboordmotor trimmen

Sobald Ihr Boot plant und Sie eine konstante Geschwindigkeit beibehalten, trimmen Sie nach „außen“, d. h. nach oben. Dadurch werden der Bug und das Unterwassergehäuse angehoben und die Bremswirkung verringert. Dadurch erhöht sich die Reisegeschwindigkeit und der Kraftstoffverbrauch sinkt. Wenn Sie mit Vollgas und ohne Trimm fahren, sollten Sie höhere Drehzahlen und Höchstgeschwindigkeiten erreichen können. Aber Vorsicht: Wenn Sie das Boot zu weit austrimmen, kann es auf dem Wasser hüpfen. 

Kantenbearbeitung und Beschneiden

Wenn Sie mit Ihrem Boot eine Kurve fahren, trimmen Sie nach innen (nach unten). Dadurch erhält der Propeller sofort maximalen Grip. Dadurch gleitet das Boot auch sehr gut, wenn Sie die Geschwindigkeit erhöhen, um die Kurve zu verlassen. Ist Ihr Boot wieder fast flach? Dann trimmen Sie es wieder aus (nach oben). So erreichen Sie die beste Reisegeschwindigkeit.

Außenbordmotoren mit Trimmfunktion

Möchten Sie Ihren Außenbordmotor auch trimmen können? Dann werfen Sie einen Blick auf das Angebot an Außenbordmotoren bei Tweedehands-buitenboordmotoren.nl. Wir haben ca. 200 neue und gebrauchte Motoren mit Trimmfunktion, wie z.B. Motoren von Yamaha, Suzuki und Tohatsu. Damit können Sie die Trimmwinkel Ihres Motors einfach einstellen. Ideal, wenn Sie segeln, ein ernsthafter Wassersportler sind oder professionell segeln.

Weitere Neuigkeiten & Tipps

Der Unterschied zwischen einem neuen und einem gebrauchten Außenbordmotor

Welche Anode benötigen Sie für Ihr Boot?


Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Sie können uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bitte kontaktieren Sie uns
  • Warum ist die Außenbordtrimmung wichtig?
    Das Trimmen Ihres Außenbordmotors bietet viele Vorteile. Sie trimmen den Motor, um das Boot zu kontrollieren, die Balance zu halten, die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen und den Komfort zu erhöhen. Das Trimmen senkt auch den Kraftstoffverbrauch erheblich.
  • Wie trimmt man einen Außenbordmotor?
    Beginnen Sie mit dem Trimmen Ihres Außenbordmotors an einem stehenden oder im Leerlauf befindlichen Boot. Trimmen Sie den Motor aus dem Wasser bis zu den Trimmnasen, kurz vor der Strandposition. Drücken Sie von der höchsten Trimmposition aus die "IN"-Taste, um nach unten zu fahren. Zählen Sie bis 5 oder so lange, wie die Trimmposition dauert.
  • Wie tief sollte ein Außenbordmotor sein, damit er richtig getrimmt werden kann?
    Trimmen Sie Ihren Motor nicht zu stark. Das kann dazu führen, dass Ihr Boot auf dem Wasser "hüpft". Sie müssen also ein gutes Gleichgewicht finden. Dies kann von Boot zu Boot und von Motor zu Motor unterschiedlich sein.
  • Wie weit sollte ein Außenbordmotor im Wasser sein?
    Das Wasser muss von der Unterseite des Bootes in Richtung des Propellers gesaugt werden. Idealerweise sollte die Oberseite des Propellers 5 cm unter dem Boden des Bootes liegen. 5 cm ist also der Abstand, den der Außenbordmotor zum Wasser haben muss.