de_DE
  • en_GB
  • nl_NL

Wenn Sie mit dem Boot unterwegs sind, wollen Sie natürlich, dass Sie und Ihre Mitfahrer sicher sind. Ein Totmann-Lanyard garantiert diese Sicherheit. Auf schnellen Booten ist sie sogar vorgeschrieben. Auf dieser Seite können Sie mehr über die Funktionsweise der Totmannleine lesen.

Was ist das Seil eines toten Mannes?

Ein Totmann-Band ist ein Kunststoffkabel mit einem Clip am Ende. Oft ist das Kabel spiralförmig und rot, damit es auffällt. Sie können ein Ende am Handgelenk oder an der Kleidung und das andere Ende am Totmanngriff befestigen. Sie können ein Totmannseil sowohl an einem Innenbord- als auch an einem Außenbordmotor anbringen.  

Wie das Seil eines toten Mannes funktioniert

Die Totmannleine hat eine sehr wichtige Funktion: Sie schaltet den Motor ab, wenn der Fahrer des Bootes über Bord geht. Das liegt daran, dass sich die Schnur vom Totmanngriff löst. Durch diesen Zug wird der elektronische Stromkreis unterbrochen, und der Motor schaltet sich automatisch ab. Das ist nicht nur sicherer, sondern verhindert auch Unfälle. Sie können sich also vorstellen, dass es sehr ratsam ist, das Totmannseil immer auf dem Wasser zu tragen. 

Wie man eine Totmannschnur verwendet

dodemanskoord om pols
Die Kordel des Toten um das Handgelenk

Die Totmannschnur sollte an Ihrem Handgelenk befestigt werden. Sie können es auch an Ihrer Hose befestigen. Dann sollte das Kabel am Totmanngriff des Motors befestigt werden. Wenn Sie dann über Bord gehen, stoppt der Motor sofort. Die Leine schwimmt und Sie können sie dank ihrer auffälligen roten Farbe immer wiederfinden. Wenn Sie das Lanyard um Ihr Handgelenk tragen, müssen Sie sich keine Sorgen um Ihren Bewegungsspielraum machen: Die Spiralform sorgt für ausreichend Spielraum.

Für wen ist das Seil eines toten Mannes

Die Totmannleine wird von der Person getragen, die das Boot steuert. Wenn der Bootsführer über Bord geht, wird der Motor sofort abgeschaltet. Beachten Sie, dass Sie ein Totmannseil benötigen, um den Motor wieder zu starten. Es ist daher ratsam, ein zweites Seil auf dem Boot mitzuführen. So können alle Passagiere im Boot den Motor wieder in Gang bringen, wenn Sie im Wasser sind.

Ist eine Totmannschnur vorgeschrieben?

Haben Sie ein Motorboot oder ein Wassermotorrad, das schneller als 20 km pro Stunde fährt? Dann sind ein Totmannseil und ein Totmanngriff zwingend erforderlich. Das gilt auch, wenn Sie langsamer unterwegs sind. Dies ist in der Binnenschifffahrtspolizeiverordnung (BPR) festgelegt. Sie riskieren hohe Geldstrafen, wenn Sie keine Totmannleine und keinen Totmannknopf haben. 

Totmannschnur für Ihren Außenbordmotor

Dodemanskoord

Suchen Sie ein Totmannkabel für Ihren Yamaha-Motor? Oder möchten Sie vielleicht ein Totmannkabel für Ihren Mercury-Motor? Sie können ein Kabel für Ihre spezifische Außenbordmotormarke kaufen. Sie können sich auch für eine universelle Variante entscheiden. Diese passt aufgrund der vielen mitgelieferten Adapter für praktisch alle Außenbordmotoren. Auf diese Weise kann das Kabel immer an den Totmannschalter Ihres spezifischen Außenbordmotors angeschlossen werden.

Möchten Sie weitere Informationen? Nehmen Sie Kontakt auf

Sie möchten mehr über die Totmannschnur erfahren oder benötigen eine solche? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir wissen alles über Außenbordmotoren und deren Bedienung. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Weitere Neuigkeiten & Tipps

Unterschied zwischen 2-Takt- und 4-Takt-Außenbordmotoren

Welche Anode benötigen Sie für Ihr Boot?